Polterabend

Kriminalroman

 

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Ein Nacht mit Folgen: Der vierte Fall für Kult-Ermittler Simon Polt.

Österreichs beliebtester Gendarm ermittelt

Eine klirrend kalte Vollmondnacht im Wiesbachtal, eine grausige Entdeckung bei der Eisweinlese: In den Rebensaft, der aus der alten Weinpresse rinnt, mischt sich Blut. Bei seinen Ermittlungen findet der Weinviertler Kult-Gendarm Simon Polt Spuren, die ins Rotlichtmilieu jenseits der tschechischen Grenze führen – und wieder zurück, zu einem verhängnisvollen "Polterabend" ins Presshaus.

Alfred Komarek - der Erfinder des Österreich-Krimis

Alfred Komarek hat mit seinen Romanen, die ebenso Krimi wie Milieustudie sind, österreichische Krimigeschichte geschrieben. Alle fünf Fälle von Simon Polt wurden erfolgreich verfilmt, die Hauptrolle spielt Erwin Steinhauer. Besonders ist vor allem die einzigartige Ermittlerfigur Simon Polt. Mit Witz, Charme und Gemütlichkeit schreitet er unbeirrt zur Tat, wann immer es darum geht, ein Verbrechen aufzuklären.
Stets zeichnet Alfred Komarek außerdem sensible Porträts des Weinviertels. Treffend und liebevoll, wie nur er es kann, beschreibt er in "Polterabend" ein Weinbauerndorf und seine Menschen. Hier geht es nur auf den ersten Blick gemütlich zu - die Idylle ist trügerisch! Exklusiv in dieser Ausgabe: Alfred Komarek im Gespräch über Polt und die Frauen.

Alfred Komareks Polt-Krimis:
- Polt muss weinen
- Blumen für Polt
- Himmel, Polt und Hölle
- Polterabend
- Polt
- Zwölf mal Polt

"... zweifellos ist der schlag- und trinkfeste Polt, der andernorts als archaisch gelten müsste, hierorts der einzig wahre und brauchbare Gesetzeshüter."
Der Standard, Ingeborg Sperl

Leserstimmen:
"Auch der ‚Polterabend‘ ist ein Muss für jeden Polt-Fan - ebenso großartig wie die anderen Krimis von Alfred Komarek!"

"Eindringlich, tiefgründig und gleichzeitig sehr unterhaltsam!"

"Polts vierter Fall ist sehr spannend. Außerdem macht er Lust auf ein Glaserl guten Wein!"

"Niemand vermittelt Lokalkolorit so glaubwürdig wie Alfred Komarek."

Alfred Komarek

Alfred Komarek, geboren 1945 in Bad Aussee, lebt als freier Schriftsteller in Wien, schreibt u.a. Reisereportagen, Essays und Erzählungen sowie Arbeiten für Hörfunk und TV (ORF, BR, HR) und moderiert das Literaturmagazin LiteraTour auf Servus TV. Zahlreiche Bücher, darunter mehrere Landschaftsbände, u.a. über das Salzkammergut, das Ausseerland, das Weinviertel, das Ötztal, die Lagune von Venedig. Kinderbücher und vier inzwischen verfilmte Kriminalromane um Inspektor Simon Polt. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Glauser-Preis für den besten Krimi 1998 und Romy für das beste Drehbuch 2002 (gemeinsam mit Julian Pölsler) für "Polt muß weinen". Bei Haymon zuletzt erschienen: die Daniel-Käfer-Romane "Die Villen der Frau Hürsch". Roman (2004, HAYMONtb 2014), "Die Schattenuhr". Roman (2005), "Narrenwinter". Roman (2006), "Spätlese". Texte aus vier Jahrzehnten (2007), "Doppelblick". Roman (2008), "Polt." Kriminalroman (2009, ausgezeichnet mit dem Goldenen Buch für über 25.000 verkaufte Exemplare), "Zwölf mal Polt" (2011), "Polt - Die Klassiker in einem Band" (2012), die Bände "Semmering" und "Wachau" in seiner Reihe "Österreich von innen" (2012), bei Haymon Taschenbuch neu aufgelegt "Blumen für Polt", "Himmel, Polt und Hölle", "Zwölf mal Polt" (2013) und "Polt muß weinen" (2015), "Alt, aber Polt" im Hardcover (2015, HAYMONtb 2017) sowie die beiden Daniel-Käfer-Romane "Die Villen der Frau Hürsch" (2014) und "Die Schattenuhr" (2017). http://www.alfred-komarek.at

Alle Bücher von Alfred Komarek
Alle Termine von Alfred Komarek

Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten

 Magazin

Old, but Polt. Auf einen Veltliner mit dem Kultgendarmen

Einblicke in die mal gutmütige, mal eher störrische Gemütslage des Simon Polt.

Mehr