Die Tote von Schönbrunn

Ein historischer Wien-Krimi

 

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Sisi und der Frauenmörder von Schönbrunn.

Sisi und der Frauenmörder von Schönbrunn.

Die schöne Kaiserin Sisi wurde eben erst zu Grabe getragen, da fallen gleich mehrere adelige Damen in der Nähe von Schloss Schönbrunn einem brutalen Serienmörder zum Opfer.
Und alle haben sie auffallende Ähnlichkeit mit der jungen Kaiserin. Eindeutig ein Fall für den Privatdetektiv Gustav von Karoly. Aber ist er dem Frauenmörder von Schönbrunn gewachsen?

Mit Karolys zweitem Fall entführt Edith Kneifl noch tiefer ins Herz der Donaumonarchie und beweist ihr goldenes Händchen für das kriminelle Wien der Jahrhundertwende.

Leserstimme:
"Edith Kneifl versteht es, Krimispannung mit historischem Flair kunstvoll zu verbinden! Mit authentischen Figuren und viel Lokalkolorit entführt sie uns in das alte Wien zur Jahrhundertwende und spart nicht mit Morddetails - absolute Leseempfehlung!"

"Ein Buch für starke Frauen: Die Geschichte rund um die Mordermittlungen ist gezeichnet von der Befreiung aus alten Frauenrollen und die Ablehnung von historischen Vorstellungen der adeligen Männerwelt. Mutig, spannend, mitreißend!"

Weitere historische Wien-Krimis mit Privatdetektiv Gustav von Karoly:

- Der Tod fährt Riesenrad
- Totentanz im Stephansdom (erscheint im Herbst 2015)

Edith Kneifl

Als Edith Kneifl 1992 den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres erhielt, war das gleich eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal wurde eine Frau mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, und zum ersten Mal ein österreichischer Kriminalroman. Mittlerweile hat sich Kneifl längst als die Wiener Krimi-Queen etabliert. Die Romane der 1954 in Wels geborenen und heute in Wien lebenden freien Schriftstellerin sind vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, darunter auch die ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans "Ende der Vorstellung" in der Regie von Wolfgang Murnberger unter dem Titel "Taxi für eine Leiche" (2015 bei HAYMONtb neu aufgelegt). 12 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon: "Glücklich, wer vergisst". Krimi (2009), "Schön tot". Ein Wien-Krimi (2010), "Stadt der Schmerzen". Ein Florenz-Krimi (2011), "Blutiger Sand". Kriminalroman (2012) sowie bei HAYMONtb "Zwischen zwei Nächten". Kriminalroman (2011), ihre Serie historischer Wien-Krimis rund um Gustav von Karoly "Der Tod fährt Riesenrad" (2012), "Die Tote von Schönbrunn" (2013), "Totentanz im Stephansdom" (2015) und "Der Tod liebt die Oper" (2017), der Waldviertel-Krimi "Satansbraut" (gemeinsam mit Stefan M. Gergely, 2013) und "Taxi für eine Leiche". Ein Wien-Krimi (2015). Nach "Tot bist du mir lieber". Die Drei vom Naschmarkt ermitteln (2016) erscheint 2018 der zweite Teil der Reihe um drei Wiener Ermittlerinnen mit Charme und Schmäh "Der Tod ist ein Wiener".
http://www.kneifl.at

Alle Bücher von Edith Kneifl
Alle Termine von Edith Kneifl

Pressestimmen

„Für die Wien-Fans unter den Krimi-Freunden!“
ekz-Informationsdienst, Uschi Licht

Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten